Stiftung Ettersberg · Europäische Diktaturforschung · Aufarbeitung der SED-Diktatur · Gedenkstätte Andreasstraße

Kommunistische Neon-Propaganda wird von einem Fabrikdach in Prag entfernt. 6. Dezember 1989, nach der »Samtenen Revolution« in der Tschechoslowakei. (Foto: CTK Photo/Libor Hajský)
  • Die Gewinner des 13. Schülerwettbewerbs (v.l.): Chiara Daffner, Anton Fröhlich, Katharina Oppelland und Charlotte Regel vom Christlichen Gymnasium in Jena
  • Angebote für Schulen: Seminar »Vom Hort bis zur NVA - Kindheit und Jugend in der DDR«
  • Kino im Kubus: »OstPunk!«
  • Angebote für Multiplikatoren: Wissenschaftliches Tagesseminar »Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953«

Die Stiftung Ettersberg arbeitet die SED-Diktatur wissenschaftlich auf und setzt dies in politisch-historische, schulische und außerschulische Bildungsarbeit in Form von Publikationen, Ausstellungen, pädagogischen Angeboten für Schulen, Lehrerfortbildungen sowie des jährlich stattfindenden Schülerwettbewerbs um.