Jüdisches Leben in Deutschland und Europa nach der ShoahNeubeginn – Konsolidierung – Ausgrenzung

Herausgeber Jörg Ganzenmüller

Jüdisches Leben in Deutschland und Europa nach der Shoah entfaltete sich unter unterschiedlichsten Bedingungen und in vielen Ausprägungen. Ausgehend von einer deutsch-deutschen Perspektive betrachtet der Band die Spezifika jüdischen Lebens im geteilten Deutschland sowie in weiteren ausgewählten europäischen Ländern.

35,00 

Beschreibung

Jüdisches Leben in Deutschland und Europa nach der Shoah entfaltete sich unter unterschiedlichsten Bedingungen und in vielen Ausprägungen. Ausgehend von einer deutsch-deutschen Perspektive betrachtet der Band die Spezifika jüdischen Lebens im geteilten Deutschland sowie in weiteren ausgewählten europäischen Ländern. Im Fokus stehen Fragen nach der Wiederherstellung und sozialen Zusammensetzung jüdischer Gemeinden, den Beziehungen zur Mehrheitsgesellschaft sowie dem jüdischen politischen wie kulturellen Leben. Darüber hinaus widmet sich der Band den Formen und Akteuren der Auseinandersetzung mit der Shoah sowie dem Antisemitismus und der antijüdischen Gewalt in den europäischen Nachkriegsgesellschaften. In unterschiedlichen Schwerpunkten werden so die vielfältigen Herausforderungen jüdischen Lebens in Deutschland und Europa nach der Shoah beleuchtet und zudem die Frage diskutiert, wie jüdische Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg heute museal aufbereitet und ausgestellt werden kann.

Band 26 der Schriftenreihe Europäische Diktaturen und ihre Überwindung